Förderung für Fenster

 

KfW-Förderung Einzelmaßnahmen

Spüren Sie Zugluft an den alten Fenstern?

Ein Fenstertausch bringt viel Behaglichkeit ins Zuhause zurück. Hierfür muss jedoch beachtete werden, dass der U-Wert der Wand stets kleiner bleibt als der der Fenster.

3-fach Wärmeschutzverglaste Fenster in ein sehr altes Haus mit dünnem Mauerwerk einzubauen wäre keine gute Idee.

Hat das Haus aber eine gedämmte Fassade bzw. ein Haus mit entsprechend dicken Mauerwerk oder mit isolierenden Mauersteinen, dann ist der Fenstertausch eine hervorragende Idee Energie zu sparen, die Wärme im Haus zu lassen – quasi nicht “aus dem Fenster hinaus zu heizen” und gleichzeitig auch die Behaglichkeit im Haus zu fördern – denn Zugluft verschwindet.

 

KfW-Förderung Einzelmaßnahmen

Bei einem Fenstertausch zu Fenstern mit einem U-Wert von mind. 0,85 erhalten Sie hierfür von der KfW 20% der Bruttorechnungssumme der Fensterrechnung wieder auf Ihr Konto gut geschrieben.

Damit sparen Sie nicht nur bereits bei Vergabe des Auftrags – sondern auch zukünftig bei der Heizenergie viel ein! Eine Investition die sich lohnt!

 

Förderung Stadt

Dazu geben noch viele Städte einen Extrabonus zur energetischen Sanierung. Die Mindeststandards hierfür sind an die KfW gekoppelt, also erreichen Sie mit einer

KfW gerechten Sanierung auch stets die Anforderungen der jeweiligen Stadt. Hier hat jede Stadt ihre eigenen Fördervoraussetzungen und Höhen – ob Ihre Stadt einen Bonus dazu gibt,

recherchiere ich gerne im Vorfeld für Sie!

 

 

Beispielrechnung:

Kosten Fenster:                            50.000,00 Euro

– 20% Zuschuss der KfW:          – 10.000,00 Euro

– Zuschuss Stadt:                        – 2.000,00 Euro

Kosten Fenster abzgl. Zuschuss: 38.000,00  Euro